Pressemitteilungen

10.02.2014WP BAKERYGROUP

Internorga 2014

1879 legten Herrmann Werner und Paul Pfleiderer mit der Werner & Pfleiderer Maschinenbaufabrik den Grundstein der heutige WP BAKERYGROUP. Im Zeichen dieses Jubiläums präsentiert sich die Gruppe auf der Internorga: Innovativ mit der nächsten Ladenbackofen-Generation, gezeigt wird der neue MATADOR STORE Ee, sowie mit einer breiten Palette an bestens bewährter Bäckereitechnik. Auf dem Messestand erinnern außerdem historische Dokumente an die lange Firmentradition und die zahlreichen Erfindungen, mit denen WP in den vergangenen 135 Jahren Standards in der Branche setzte.

MATADOR STORE Ee – Die Ideallösung für den Filialbereich
Die Neuentwicklung zeichnet sich durch außergewöhnlich geringe Anschlusswerte, eine große Backkapazität durch die neue Doppelbackkammer und einen geringen Platzbedarf aus. Damit löst der neue MATADOR STORE Ee  auf einen Schlag gleich mehrere typische Probleme von Filialbetrieben. Durch technische Modifikationen wurde der Gesamtanschlusswert des neuen MATADOR STORE Ee deutlich gesenkt – auf nur noch 19,7 kW für 4 Herde mit 2,88m² Backfläche. Ein sehr niedriger Wert, der weit unter dem herkömmlicher Ladenbacköfen liegt. Auf die Backfläche umgerechnet benötigt der MDS Ee nur noch knapp 7 kW pro Quadratmeter – das sind 30 % weniger als bei seinem Vorgängermodell!
Der Vorteil: Dem MDS Ee  reicht durch seinen extrem niedrigen Gesamtanschlusswert für vier Herde eine einzige 32A-Steckdose. Kostspielige elektrische Umbauarbeiten sind damit nicht mehr notwendig. Auch mit dem sehr geringen Anschlusswertes des MDS Ee  sind Backleistung und Qualität unverändert hoch und echtes Schuss-auf-Schuss-Backen möglich. Mit  einer Stellfläche von 154 cm x 119 cm und der großen Backfläche von 120 cm Breite und 60 cm Tiefe je Herd ist der neue Ladenbackofen 20 cm kürzer als eine Standard-Ladenbackstation und bietet mit bis zu vier Doppelbackkammern (8 Herden) dieselbe Backkapazität und 30% weniger Anschlusswert als der Standardofen mit 6 Etagen. Drei Backbleche passen in jeder Etage nebeneinander. Dies ist auch optisch ein Gewinn! Denn die großen Sichtfenster bieten Kunden einen attraktiven, übersichtlichen Blick auf das Backgut. Auf der Internorga 2014 wird er in der Ausführung MDS Ee 12.6.2D mit neuem CleanTec-Gärschrank und Haube mit Dampfkondensator präsentiert.

MATADOR mit Steinauskleidung: Der Ofen für BesserBäcker
Auf der Internorga wird der MATADOR, der seit sechs Jahrzehnten der Inbegriff des klassischen Etagenbackofens ist, mit Steinauskleidung gezeigt. Mit diesem traditionsreichen Backverfahren gelingt es allen BesserBäckern rationell Produkte mit Premiumgeschmack herzustellen, die sich deutlich von der industriellen Fertigung abheben. Um die höchste Backqualität zu erzielen,  herrscht im MATADOR eine optimale ruhige Backatmosphäre. Dies wird mit dem speziellen Heizsystem ZYKLOTHERM erreicht. Es ermöglicht den Backplatten aus Stein die Hitze gleichmäßig über die gesamte Backfläche aufzunehmen. ZYKLOTHERM beruht auf dem Prinzip der Zwangsumwälzung mit geringen Brennerlaufzeiten. Die Heizgase strömen auf kürzestem Weg durch die Kanäle und treten vorne, im empfindlichsten Bereich des Ofens, ein. So gleichen sie die an dieser Stelle auftretenden Wärmeverluste optimal aus und gewährleisten eine einheitliche Temperatur für ein gleichmäßiges Backen mit einer feinen Krustenausbildung und vollem aromatischen Geschmack. Eine leistungsstarke Rohrschwadenanlage im Brennerraum liefert ausreichend satten Dampf zum Schuss-auf-Schuss-Backen. Bereits in der ersten Minute werden 75 % relative Feuchte erreicht. Eine 30 cm starke High-Tech-Isolierung reduziert die Oberflächenverluste des Ofens um etwa 11 % im Vergleich zu herkömmlichen Öfen.

Der neue ROTOTHERM Ee : 25 % Energie-Ersparnis
Der im vergangenen Herbst neu vorgestellte Backschrank ROTOTHERM in der neuen Version Ee  verbraucht durch seinen hochwertigen Wärmetauscher, die reduzierte Brenneranschlussleistung und das Isolierkonzept WP THERMOPACKAGE 25 % weniger Brennstoff als das Vorgängermodell. Zur hohen Energieeffizienz des ROTOTHERM Ee trägt ganz entscheidend der neue Wärmetauscher bei. Hochwertig in Avesta-Edelstahlqualität, in Gegenstromausführung mit optimierter Rohrgeometrie senkt er den Energieverbrauch wesentlich. Dies ermöglicht, die Brenneranschlussleistung von bisher 87 kW (beim ROTOTHERM RE 1020) auf 64 kW zu senken.

Spiralkneter PRESIDENT: Der Kneter für perfekte Teigkonsistenz
Für anspruchsvolle BesserBäcker setzt die WP BAKERYGROUP auch im Segment Knetung und Aufarbeitung Maßstäbe. Besonders wollige, gut zu verarbeitende Teige entstehen mit dem ausfahrbaren Kneter der PRESIDENT Reihe, der in der Baugröße 75 kg Mehl auf der Internorga präsentiert wird.  Der ausfahrbare Spiralkneter nutzt ein seit Langem bewährtes Verfahren: das 3-Zonen-Knetprinzip. Dabei entstehen wollige, gut zu verarbeitende Teige, da der Knetprozess in drei separierten Bereichen durchgeführt wird. Durch dieses Prinzip wird zusätzliche Luft – also auch mehr Sauerstoff – in den Teig eingebracht, sodass trockene, plastische und wollige Teige entstehen.

Linie 2000A Vario: Effektivitätssteigerung durch automatischen Gebäckfüller
Die Linie 2000A von WP Riehle ist ein vollautomatisiertes Fettbackgerät für höchste Ansprüche. Die Teiglinge werden mittels Kipptrögel ohne Filz ins Fett gekippt, der Dampfdeckel schließt auf Knopfdruck und sorgt für ein größeres Volumen der Teiglinge. Die automatische Wendung im Fett sorgt für gleichbleibende Temperatur der Teiglinge und weniger Fettaufnahme. Der im vergangenen Jahr neu entwickelte automatische Gebäckfüller macht die Arbeit mit der Linie 2000A noch effektiver. Nach dem Backen werden die Berliner von einem Austragband übernommen und zur Füllstation transportiert. Die Füllstation erkennt, wann ein Berliner bereitliegt und füllt ihn automatisch und sehr gewichtsgenau mit Marmelade, Creme oder anderen Köstlichkeiten. Der gefüllte Berliner kann danach gezuckert oder an eine Glasieranlage übergeben werden.

Quadro Filius: Der Teigteiler für Ideenbäcker
Mit der WP Kemper Teigteilmaschine QUADRO FILIUS lassen sich auf nur etwa 1 m2 Stellfläche und einen einfachen 230 V Stromanschluss standardmäßig viereckige Brötchen automatisch aufbereiten, optional besteht die Möglichkeit Dreiecke, Rauten, Ciabatta oder Teigkonfekt (15-90 g) zu produzieren. Eckige Spezialprodukte mit besonderen Zutaten wie Käse, Speck oder Kräuter bieten Bäckern eine weitere Möglichkeit, sich positiv von der Konkurrenz zu differenzieren. Und für individuelle Marketingaktionen kann mit dem QUADRO FILIUS Tattoo Creator online eine Grafik, beispielsweise das eigene Bäckerei-Logo oder ein zur Jahreszeit passendes Symbol, hochgeladen werden. Davon wird ein persönlicher Stüpfler erstellt – für Brötchen mit bäckereieigenen Mustern.

Eine saubere Sache: Die Hygiene-Feature des Imperators
Auf dem WP Messestand ist der Teigteiler IMPERATOR kombiniert mit dem Rund- und Langwirker SUPBERBA KOMPAKT als KOMPAKTE BROTANLAGE ausgestellt.
Der Teigteiler IMPERATOR überzeugt durch seine hohen Hygienestandards.  Die großen, aufklappbaren Edelstahltüren lassen sich leicht und einfach reinigen. Außerdem können Bauteile wie das Austragband, die Messkolben und der Mehlstreuer separat mit einfachen Handgriffen entnommen, außerhalb gesäubert und leicht wieder eingesetzt werden. Komfortabel zu reinigen ist ebenfalls der umklappbare Trichter. Auch bei der SUPERBA KOMPAKT sind die Seitenteile komplett hochklappbar, die Anlage ist dadurch frei zugänglich. Das erleichtert es, hohe Hygienestandards im Arbeitsprozess zu erhalten und den täglichen Zeitaufwand für Reinigungsarbeiten zu verkürzen.