Artikel

25.04.2016WP BAKERYGROUP

„Wir wollen immer besser sein“

Die elfstöckige Hochzeitstorte von Kronprinzessin Victoria war das kreative Meisterwerk von Günther Koerffer. Der aus Deutschland stammende Konditor lebt seit mehr als 30 Jahren in Schweden. Gemeinsam mit seinem Sohn Philip führt er in Ulricehamn eine kleine, aber feine Bäckerei mit Café nach dem erfolgreichen Grundsatz: „Alles, was wir machen, wollen wir besser machen als die anderen“.

Brot und Kuchen, Sandwichs und Pralinen – was in „Günthers Brödstuga“ verkauft wird, ist handgemacht, aus ökologischen Zutaten, in höchster Qualität. Durch Fensterscheiben können die Kunden die Produktion in der gläsernen Backstube beobachten. Seit dort ein WP MATADOR STORE 12.8 mit vier Etagen eingezogen ist, haben die bisher verwendeten Stikkenöfen ausgedient.

Als Jurymitglied des iba-UIBC-Cups 2015 für Bäcker und Konditoren in München wurde Günther Koerffer auf den MATADOR aufmerksam. „Alle Backstuben während des internationalen Wettbewerbs waren mit den Etagenöfen von WP ausgestattet. Da habe ich gesehen, welche guten Ergebnisse darin gebacken werden und wie einfach die Öfen zu bedienen sind“, erinnert er sich. Die Finessen des mit Steinplatten ausgestatteten Ofens überzeugten ihn.

Ausschlaggebend für den Wechsel vom Stikken- auf den Etagenofen waren die Backergebnisse beim Sauerteigbrot und bei verschiedenen Konditoreiprodukten. Sie hatten den hohen Ansprüchen von Günther Koerffer zuletzt nicht mehr genügt. Der Umstieg hat sich gelohnt. „Unser Sauerteigbrot, aber auch Tortenböden und Kekse behalten die Feuchtigkeit viel besser und werden schön saftig“, äußert er sich zufrieden.

Hinzu kommt ein weiterer positiver Effekt. Der WP MATADOR STORE  ist sehr energieeffizient. „Seitdem hat sich unsere Stromrechnung um mehr als 100 Euro monatlich reduziert“, freut sich Günther Koerffer.

Ladenbackofen MATADOR STORE